Eduard Feodor Gloeckner
 
Herberge  
Startseite Gloeckner Geschichte innere Mission   Archiv
 

Seitenübersicht

Gloeckner
Geschichte
innere Mission
Archiv


Kontakt
Impressum

 

 

    Sie befinden sich hier          => Gloeckner

Wer war Gloeckner?

Vieleicht haben Sie noch weiteres Material, aus der Jugend unseres Justizrats Gloeckner oder seinem Wirken an anderen Orten? Wir  würden uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.
Gleiches gilt aber auch, wenn Sie an der Vita unseres Stifters forschen oder arbeiten.

Hochwasser Wittenberg

 

RathausportalSelbstverständlich währe eine Aufarbeitung unserer Geschichte nicht vollständig, wenn wir unseren Gründer aussparen würden. Doch wissen wir, weiß selbst Wikipedia nicht viel über ihn.
Geboren ist Eduard Feodor Gloeckner am 16. April 1812 in Borna und gestorben in Dresden am 22. Februar 1885. Nach einem Jurastudium arbeitete er als Notar und Rechtsanwalt in Dresden. Mit seiner Berufung als königlicher Justizrat war ein Wechsel nach Wittenberg verbunden. Hier gründete er, nach dem Unfalltod seiner Tochter das Knaben-Rettungshaus. Für welches er sich auch noch engagierte, nachdem er Wittenberg schon Richtung Halle verlassen hatte. Für all sein Wirken im Zusammenhang mit dem Knaben-Rettungshaus wurde ihm im Jahre 1874 durch die Stadt Wittenberg die Ehrenbürgerwürde verliehe.
Allzuviel mehr wissen wir von unserem Gründer leider nicht, so dass wir auch diesen Bereich gern weiter ausleuchten möchten, vielleicht sogar bis hin in die Gegenwart. Doch fehlt uns im allgemeinen Tagesgeschäft auch hierzu viel zu oft die nötige Zeit, doch währe dies nicht eine vortreffliche Möglichkeit, eine Chance für angehende Historiker? 

Gedenktafel Gloeckner  Apfelblüte  Mond Garten Gloecknerstift